Fatima Bhutto über Radikalisierung

12. Mai 2019 Gedruckt, Web

Gewalt gehört zu der Familiengeschichte von Fatima Bhutto. Ihr Vater war im Exil, nachdem eine Militärjunta ihren Großvater, Pakistans erstes demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt, hingerichtet hatte. Trotz des politischen Einflusses ihrer Familie beschloss sie, der Politik den Rücken zu kehren und zu schreiben. Ihr Roman „The Runaways“ zeichnet den Weg dreier Jugendlicher nach, die in einem Dschihadistenlager in Mossul landen. Ich habe mit ihr über Radikalisierung gesprochen.

Der Beitrag ist im Magazin des St Gallen Symposiums und online auf Englisch erschienen.